Montag, 31. Mai 2010

Cosmic Comic Connection Cowboys - Demo 91

Cosmic Comic Connection Cowboys (4C) - Demo 91

Eigenproduktion

1991

Besetzung:

Thomas Wittig
(ex und dann wieder Paranoia )
(voc.)

Falk Scheffler
(git.)

Carsten Schillbach
(git.)

Edgar Röthig
(bg.)

4C dürfte dem einem oder anderen noch vom Dresden 90 Sampler bekannt. Die Band gab es seit 89. Auf dem Dresden 90 Sampler noch mit Heiko Schramm und Ralf Qno Kunze (ex FDIO). Ralf stieß später wohl wieder zu C4. Dieses Demo ist deutlich Dark lastiger. Vielleicht an Sisters Of Mercy erinnernd.

Danke Micha

A Seite

01.Happy Generation
02.Second B
03.Bloody Child
04.For you
05.Monday

B Seite

06.Sad days
07.Rogers fall
08.Coldness
09.RTTO
10.Evening bells
Bitrate 192 kbit/s
Scan 300 dpi

Download

Sonntag, 30. Mai 2010

Abwärts - Live Berlin Neue Welt 14.10.1980

Abwärts - Live Berlin Neue Welt 14.10.1980

Eigenproduktion

1980


Gleich noch ein Live Mitschnitt hinterher. Das Tape war ohne Cover so das ich im Netz etwas rumsuchen musste um was zu finden. Leider ist das Bild von 82 und demzufolge nicht die Originalbesetzung zu sehen. Es fehlt wohl Margita Haberland der weibliche Gesangspart. Das Bild habe ich auf der Abwärts Website gefunden. Diesmal das ganze auch geschnitten. Zu 2 Titeln ist mir nichts eingefallen. Vielleicht kann da ja wieder einer Aushelfen. Das ging ja Fix Danke S21

Danke Björn

01.Intro
02.Bel Ami
03.Türkenblues
04.Ich bin stumm
05.Karo 1/4 08/15 Hoch
06.Shanghai Stinker
07.Japan
08.Verzählt
09.Mehr
10.Moon of Alabama
11.Computerstaat
Bitrate 192 kbit/s
Nur MP3

Slime - Live JZ Pappestr. 06.05.94

Slime - Live JZ Pappestr. 06.05.94

Eigenproduktion

1994


Mal wieder ein Live Tape von Slime. Auch hier A und B Seite ungeschnitten. Manchmal frage ich mich was sich hier für Leute rumtreiben? Erst schaffen sie es nicht (oder können nicht) sich die paar Zeilen hier durchzulesen. Dann beschweren sie sich das ja bloß 2 Titel da sind die dann aber ungefähr jeweils 30min. lang sind. Wahrscheinlich gezwungener maßen wird dann doch gelesen und sich beschwert wie ich denn dazu käme die Titel nicht zu trennen. So nach dem Motto wenn man hier schon was runterlädt bestehe ja mehr oder weniger ein Rechtsanspruch darauf das hier alles so ist wie die verehrte Kundschaft es wünscht. Nur soviel ich muss hier garnichts und auch kein anderer muss hier was.

Danke Björn

A Seite

01.Schweineherbst
02.Zusammen
03.Alle gegen Alle
04.Alptraum
05.Keine Bewegung
06.Joe ist zurück
07.Feuer
08.Untergang
09.Etikette tötet
10.Brüllen, Zertrümmern
11.Die Leere
12.Goldene Türme
13.Störtebecker
14.Religion

B Seite

15.Legal Illegal Scheißegal
16.Zweifel
17.Seekarten
18.Mensch
19.Red nicht geh los
20.Deutschland
21.Gewalt
22.Wenn der Himmel brennt
23.Ich war dabei
24.Polizei SA/SS
25.Der Tod ist ein Meister aus Deutschland

Bitrate 192 kbit/s
Scan 300 dpi
Komplett

Freitag, 28. Mai 2010

Frauen Von Avignon - Split Die Reinheit Des Herzens

Frauen Von Avignon - Split Die Reinheit Des Herzens

Eigenproduktion

1982
Hier so eine art Promo Split Tape der beiden Bands. Hatten ja beide auch eigene Tapeveröffentlichungen. Das Tape hatte kein Cover nur ein beschriftetes Tape

A Seite

01.Eleganz (Frauen Von Avignon)
02.Meine liebe mit den gelben Haaren (Frauen Von Avignon)

B Seite

03.Tomorrow belongs to me (Die Reinheit Des Herzens)
04.Die Mädchen (Die Reinheit Des Herzens)
05.Cinema (Die Reinheit Des Herzens)
06.Paris hat 7 Brücken (Die Reinheit Des Herzens)

Bitrate 192 kbit/s
Tape Scan 300 dpi

Donnerstag, 27. Mai 2010

Body And The Buildings - Heute

Body And The Buildings - Heute

Eigenproduktion

1982

Ein zweites Tape von Body And The Buildings. Das Tape ist von gleicher Qualität wie das erste.

A Seite

01.This is normal
02.Keep you down

B Seite

03.Dance dance
04.Another song
05.Empty faces
06.No voices

Bitrate 192 kbit/s
Scan 300 dpi
Komplett

Dienstag, 25. Mai 2010

Tempo - Live im Berliner Rock-Zirkus 05.1980

Tempo - Live im Berliner Rock-Zirkus 05.1980

Eigenproduktion

1980

Ein Livemittschnitt der Berliner Band Tempo. Die Band hatte tolle Punk und New Wave Ansätze und war von 79 bis 82 aktiv. Tempo hatte auch einige Vinylveröffentlichungen. 2004 gab es noch mal ein Limitierte Doppelvinylveröffentlichung bei Weird System bei der sie als Punklegenden Band bezeichnet werden was ich dann doch für etwas übertrieben halte. Aber auch Tempo hat Einlaß in die Punkbibel gefunden was ich beim reinhören ins Tape für durchaus berechtig halte. Das Tape hat 16 Titel leider habe ich es nicht auf die Reihe bekommen jedem Titel einen Namen zu geben und eine Titelliste war nicht dabei. Vielleicht findet sich hier jemand der das vervollständigen kann. Noch ein kleiner Abriss zur Bandgeschichte aus NDW WIKI

Danke Malte

Erste Plattenveröffentlichungen bereits 1979, wobei es eine Mischung aus Rock´n´Roll, Modsound, Beat, Punk und New Wave zu hören gab. Ein zweites, deutschsprachiges Album war geplant, ist aber nie erschienen, einige unveröffentlichte Titel daraus sind auf der "Sie verlassen den amerikanischen Sektor"-Doppel-LP-Box, die auch ein dickes Beiheft mit einer sehr ausführlichen Bandbiografie, Fotos, Anmerkungen zu jedem Song und viele weitere Infos enthält und sicher als ultimatives TEMPO-Werk gelten darf, obwohl die bekannteren Versionen von "Kalt wie Eis" und "Sektor" aus dem Kalt wie Eis (OST)-Soundtrack fehlen. In dem Film Kalt wie Eis spielte Sänger Dave Balko auch die Hauptrolle. 1982 trennte sich die Band, die meisten Bandmitglieder blieben aber irgendwie auch danach im Musikbusiness. Christian Aschenbrenner ist heute ein erfolgreicher Filmproduzent.In späteren Jahren gab es hier und da kleine Reunion-Auftritte (1988, 1994, 2004). Angeblich wurde der Band auch mal Angeboten, eine unbedeutende Sängerin aus Hagen als Backing Band zu unterstützen, nachdem ihre erste Band Stripes aufgelöst wurde. Dieses Angebot wurde aber "empört" von der Band abgelehnt. Ebenso "empört" lehnte die Band das Angebot ab, als Vorband des Gratiskonzertes von Barclay James Harvest 1980 vor dem Reichstagsgebäude aufzutreten. Stattdessen spielten "Ideal" diesen Gig und wurden so zum Vorreiter der neuen deutschen Welle.

01.The Situation
02.Smile in your pocket
03.Upper No. 1
04.She's so Vienna
05.In my room
06.Magazine
07.Shadows
08.Weak / Some remarks upon economy and war (Das sind eigentlich 2 Songs)
09.Dontown
10.Can't talk anymore
11.Ain't it strange
12.In the streets
13.You are leaving the american sector pt. 1
14.You are leaving the american sector pt. 1
15.Nie wieder liebe
16. Kalt wie Eis
Bitrate 320 kbit/s
Nur MP3


Montag, 24. Mai 2010

Müllstation - Alles wurde geplant! Müllstation Live

Müllstation - Alles wurde geplant! Müllstation Live

Steve Aktiv Tapes

1991




Hier mal wieder ein Müllstation Tape. Ich weiß gar nicht wie viele es von denen gibt. Hier auf diesem Tape diverse Liveaufnahmen von 80-89. A und B Seite ungetrennt. Die Qualität ist leider auch sehr bescheiden. Aber ich denke bei den möglichkeiten die es damal gab ist das akzeptabel.

Danke Micha

A Seite

01.Rechte Rowdys
02.Geld raubt dir die Vernunft
03.Schwarz Rot Gold
04.Punk in der DDr
05.Punk Rock König vom Mansfelder Land
06.Egal
07.Alte Schweine neue Welt
08.Schrei Los
(Live in Langenapel 26.10.91)
09.Was sie alle machen
10.Warten
(Halle Marktkirche 23.06.88)

B Seite

11.Intro
12.Sei dagegen
13.Lovesongs
14.Nazis raus
15.Komm Tanz
16.Geld raubt dir die Vernunft
17.Menschen
18.Alles grau
19.Kain & Abel
(Halle Petruskirche 12.11.89)
20.Anarchy in the UK
(Halle Petruskirche 21.01.89)
21.Der Zug
22.Langeweile
(Eisleben Fuchsberg 1980)

Bitrate 192 kbit/s
Scan 300 dpi
 

Samstag, 22. Mai 2010

B.G.S. - Cassette Rein Und Raus

B.G.S. - Cassette Rein Und Raus

Ohne Label

1981

Leider weiß ich nicht allzuviel über B.G.S. ist aber doch ne ganz flotte Mucke. Vielleicht weiß ja einer mehr. Tape einseitig bespielt.

A Seite

01.Sometimes
02.Dont cry
03.FH
04.Rain
05.Dezember
06.Pause
07.Shag shag

Bitrate 192 kbit/s
Scan 300 dpi
Komplett

Donnerstag, 20. Mai 2010

Zeltinger Band - Live in Köln, Basement 22.07.79

Zeltinger Band - Live in Köln, Basement 22.07.79

Eigenproduktion

1979

Besetzung:

Jürgen Zeltinger
(voc.)

Arno Steffen
(git.)

Norbert Zucker
(bass)

Ralf Engelbrecht
(git.)

Peter Gramen
(git.)

Jaki Liebezeit
(drums)


Die Zeltinger Band war ja eher Rock als Punk. Zumindestens hat sie ja Einlaß in die Bibel des guten Musikgeschmacks gefunden der "Pogographie" und darf natürlich demzufolge hier auch nicht fehlen. Dieser Livemittschnitt dürfte wohl einer der ersten sein.
Hier ein kleiner Abriss zur Bandgeschichte den ich auf der "Ich Will Spass Website gefunden habe und der aus "Rock aus Deutschland" vom Taurus Press Verlag stammt.

Danke Malte

Zeltinger spielte mit Peter Gramen früher bei Circle Line. 1979 schloß er sich dann mit o.g. Bandmitgliedern zur "ruhmreichen" Zeltinger Band zusammen. Mit dieser Formation wurde Zeltinger weit über die Grenzen von Köln bekannt. Einer der wenigen Musiker, die noch heute im Geschäft sind!

Ende 1979 sorgte Jürgen Zeltinger alias De Plaat (= der Glatzkopf) mit seiner Band und seinem Debüt-Live-Album "De Plaat im Roxy und Bunker" für Furore auf der deutschen Szene. Zeltinger (25.5.1949) machte seine ersten musikalischen Erfahrungen mit 13 im Schulorchester und entdeckte 15jährig die Rockmusik: "Radio oder Plattenspieler liefen immer auf voller Pulle. Dazu schrubbte ich auf meiner verstimmten Gitarre oder sang mit. Meine erste, eigene Band hatte ich mit 18. Die hieß Circleline." Der folgte Stonehenge und beinahe ein erster Plattenvertrag, der bereits unterschrieben war, aber von Zeltinger zerrissen wurde, als man entdeckte, daß der Vertragspartner die Band übers Ohr hauen wollte. "Dann kam die leidige Rauschgiftaffäre. Handel mit Haschisch, Steuerhinterziehung, und ich landete im Knast. Als ich nach eineinhalb Jahren raus kam, war die Band kaputt. Da war für mich klar: nie wieder ins Kittchen" (Zeltinger).

Zeltinger blieb sauber. Das Kapitel, das dem Kölner Original bundesweit zum Durchbruch verhelfen sollte, begann an Weiberfastnacht 1979 in seiner Heimatstadt. Im "Roxy", einem Lokal in Köln, hatte die Zeltinger Band mit Zeltinger (Gesang), Ralf Roxon (Gitarre, Gesang), Peter Gramen (Gitarre, Gesang), "Sugar" (Bass) und dem ehemaligen Can-Schlagzeuger Liebezeit ihren ersten Auftritt, dokumentiert auf der einen Seite der späteren Langspielplatte. 19 weitere Konzerte folgten in den verbleibenden acht Karnevalstagen. Zeltinger war urplötzlich im Gespräch.

Conny Plank produzierte im August 1979 (inzwischen war Cay Wolf als fester Drummer im Zeltinger-line up) auch den zweiten Teil des Live-Albums im "Bunker". Neben eigenen Titeln waren auf der LP Sascha Distels "So wie ein Tiger", das Volkslied "Mein Vater war ein Wandersmann" und eingedeutschte Versionen mit Lou Reed- ("Stüverhoff") und Ramones- ("Müngersdorfer Stadion") Stücken zu hören. Die Plattenfirma Ariola machte das Rennen um die Gunst des Kölner Insidertips. Und die Presse stürzte sich Anfang 1980 auf das Thema Zeltinger, der das Etikett "Asi mit Niveau" verpaßt bekam. Zeltinger dazu: "Unsere Musik bezeichne ich als Volksmusik, als Musik fürs Volk. Sie ist aggressiv und deshalb lasse ich auch den Begriff 'Asi-Rock', Asozialen-Rock also, gelten." Der MUSIK EXPRESS fand Zeltinger "geschmacklos, aber amüsant, ordinär und beknackt; ein lausiger Reimer, ein hundsmiserabler Sänger, aber amüsant. In kölschem Platt haut er seine Dinger genau ins Schwarze".

Im Frühjahr ging Zeltingers Club-erprobte Band auf eine gemeinsame Deutschlandtournee mit den Boomtown Rats und trat in der ZDF-Sendung "Rockpop" an. In Alfred Bioleks Talkshow "Kölner Treff" sang Zeltinger im Duett mit Paul Breitner.

Zwischen September und Dezember 1980 gingen Zeltinger, Ralph Engelbrecht (alias Roxon), Gramen, Wolf und Norbert Zucker (alias Sugar) ins Studio, um unter der Regie von Conny Plank mit "Schleimig" ihre erste Studio-LP einzuspielen. "Geniale Banalität und infantile Geschmacklosigkeiten" entdeckte der MUSIK EXPRESS beim "spontanen Witz des Asi mit Nivoh". Der SPIEGEL stellte fest, "Zeltinger singt Rock'n'Roll mit inbrünstiger Hingabe, und dessen Tugenden - Ehrlichkeit, Tempo, Rebellion und Expressivität - versammelt die Zeltinger Band in mitreißender Manier."

Nach Beendigung der "Schleimig"-Produktion kam für Peter Gramen eine Kölner Institution zur Zeltinger Band. Alex Parche, der überregional mit der Formation Dick & Alex (LP: "Realität") 1978 bekannt wurde. Plank holte ihn zu Zeltinger. Jene, die der Studioplatte weniger abgewinnen konnten als dem atmosphärischen Live-Debüt, wurden mit einer weiteren BRD-Tournee später im Jahr versöhnt. Im Sommer '81 trennte sich Alex bereits wieder von der Zeltinger Band, um mit Jutta Weinhold das faschistoide Unternehmen Breslau ins Leben zu rufen, eine der schlimmsten Plattenproduktionen der deutschen Rockgeschichte.

Mit den beiden ehemaligen Nervous Germans-Musikern Edgar de Gaulle (Schlagzeug) und Mani Hollaender (bürgerlich: Manfred Herten, Schroeder Roadshow, Ina Deter) an der Gitarre umgab sich "Der Chef" mit neuem Personal. Anläßlich einer Präsentation der Kölner Szene im Dezember 1981 (im gleichen Monat wurde auch die LP eingespielt) im Kölner Schauspielhaus war Zeltinger, neben den anderen Lokalmatadoren BAP zu sehen. "Einige verließen den Saal. Sie fanden die Musik zu laut, die Texte vulgär und die Show einfach peinlich", schrieb der KÖLNER STADTANZEIGER. Die RUNDSCHAU dagegen erkannte, daß der "neue Gitarrist Manfred Herten mit Roxon ein unschlagbares Team bildet, von Ermüdungserscheinung ist bei der ungezügelten Energie der Zeltinger Band nichts zu spüren. "Zeltinger wurde längst kontrovers diskutiert, zum Beifall mischten sich Pfiffe. AUDIO schrieb im April 1982 über "Der Chef": "Der dicke Mann aus Köln mit der Halbglatze, der so sorglos sein Image des aggressiven Homosexuellen pflegt, hat über die Selbststilisierung wohl vergessen, warum seine erste Platte so populär wurde. Sein drittes Machwerk hat nichts mehr von den ungeschliffenen Gitarrenriffs und den unbeholfenen, selbstironischen Kölner Reimen. Statt dessen bietet der Chef einen unverdaulichen Brei aus Heavy Metal-Elementen, garniert mit allerlei modischen Reizworten. Den schwergewichtigen Zeltinger-Charme hat das leider nicht mehr."

Im Spätherbst '82 ging die Zeltinger Band ins Studio, um eine weitere Single einzuspielen. "Zeltinger wird Präsident" sollte rechtzeitig zur Bundestagswahl am 6. März 1983 veröffentlicht werden. "Doch das hat dann einer verpennt", schimpfte Zeltinger, "die Platte mit der ganzen Werbeaktion war erst nach dem Termin fertig und damit der Effekt verschossen." Kein Wunder, daß es kaum Resonanz auf die Single gab.

Mehr Reaktionen gab es auf die gemeinsame Single mit Lilli Berlin, die im Frühjahr '83 veröffentlicht und u. a. in "Bananas" vorgestellt wurde. Zeltinger und Lilli Berlin (letztere mit Veröffentlichung ihres Albums "Süss und erbarmungslos" 1982 als Mischung zwischen Punkette und Pipi Langstrumpf apostrophiert) sangen im Duett den Bing Crosby/Grace Kelly-Klassiker "True Love" als einmalige Zusammenarbeit. "Ein Witzchen", so Zeltinger später. Im Juli '83 fanden auch die Sessions für das Ende '83 veröffentlichte Kingsize Dick-Album "Rusjesök" ihren Abschluß. Zeltinger spielte Percussion und sang Chor auf den eigenwilligen, eingekölschten Standards ("Israelites", "You Really Got Me", "Gimme Some Lovin'") seines Kollegen Kingsize Dick.

Mit seiner Band (inzwischen ohne Manni Hollaender, der zur Ina Deter Band wechselte) spielte Zeltinger weiterhin Konzerte, wenn auch sporadisch und nicht in zusammenhängenden Tourneen. Anfang 1984 erschien bei seinem neuen Vertragspartner RCA die Single "Urlaub in Honk Kong". Mit Zucker, Engelbrecht und de Gaulle war Zeltinger zu diesem Zeitpunkt auf der Suche nach einem fünften Mann, "aber kein zweiter Gitarrist, sondern ein Pianist" (Zeltinger).

A Seite

01 Sozialamt
02 Sag mir wo du bist
03 Dauerwellen
04 So zog ich durch die weite Welt
05 Profityp
06 Stüverhoff & kleine Pause
07 Tuntensong
08 Idi Amin
09 Panzerfahrer
10 Wandersmann

B Seite

11 Marmor, Stein und Eisen bricht
12 Müngersdorfer Stadion & Pause
13 Wie ein Tieger
14 Blonde Biene & Pause
15 Wildes Ding

Bitrate 192 kbit/s
Nur MP3

Wochenschau - Spezial Radikal

Wochenschau - Spezial Radikal

Zweckfrei Kassetten

Zweckfrei 02

1982

Hier noch mal die 82er Version vom Wochenschau Spezial Radikal. Hier nur 4 Songs aber auch teilweise andere als auf der 83 Version

Seite A

01.Krankenlied
02.Schlachtfest

B Seite

03.Nicht zugelassen
04.Maschienen regieren die Welt

Bitrate 128 kbit/s
Scan 100 dpi
 

Mittwoch, 19. Mai 2010

Dunkle Tage - Demo 86

Dunkle Tage - Demo 86


Eigenproduktion

1986


Nach dem Reup vom Dunkle Tape Live Tape hier noch ein Demo Tape zumindest wurde es mir mal als solches angeboten. 3 Songs Studio 3 Songs Live

01.Auf die Gesundheit
02.Grenzenlos
03.Nehmt einen
04.Hals in der Schlinge
05.Costums died for your sins
06.Fly or die

Bitrate 192 kbit/s
Nur MP3

Dienstag, 18. Mai 2010

Madmans - Holiday Auf Eis

Madmans - Holiday Auf Eis

Blumfried Records

1990

 
Ein weiteres Tape von den Madmans. War eigentlich der Meinung ich hätte es schon in einem Blog gesehen aber mittlerweile wird es sehr unübersichtlich zum anderen geht glaube ich das große Blogsterben um.

A Seite

01.Aus der Traum
02.Gnadenfrist
03.Two Lives
04.Verdammtes Weib
05.Holiday auf Eis
06.Denn sie lehren

B Seite

07.The same old Story
08.Brain Flake Meal
09.As Tears go by
10.Wenn

Bitrate 192 kbit/s
Scan 300 dpi
MP3+Cover

Montag, 17. Mai 2010

Bel Ami - Live in Berlin, Quartier Latin 21.03.81

Bel Ami - Live in Berlin, Quartier Latin 21.03.81


Eigenproduktion

1981

Besetzung:

Arno Koch
(bass, voc.)

Burkhard Rausch
(drums, voc.)

Lutz Walzberg
(git., voc.)

Hartmut Werk
(git., voc.)


Ich weiß garnicht ob die hier in den Blog gehören. Waren ja deutlich kommerzieller als alle anderen hier im Blog. Seinerzeit schallerte aus jedem Radio ihr Berlin bei Nacht als großer NDW Hit. Trotzdem fand ich sie damals garnicht soo schlecht. Obwohl ich mir nicht immer so sicher war was das nun eigentlich sein sollte Rock NDW oder was? Allen den Bel Ami nichts sag hier noch mal ein kleiner Artikel aus dem Buch : Neue Deutsche Welle. Kunst oder Mode von Döpfner & Garns den ich auf der Website Ich will Spass gefunden habe.

Danke Malte
-->Bel Ami wird 1978 gegründet. Nach einer Umbesetzung (Der Bassist Arno Koch ersetzt Ralf Schmidt, der fortan bei "Interzone" mitspielt) nimmt die Berliner Gruppe 1979 in einem Frankfurter Studio ihre erste LP "Berlin bein Nacht" auf. Die Platte erscheint auf dem "Pool"-Label bei Teldec. "Um über das Medium Schallplatte einen Schritt zu den türlischen Mitmenschen zu unternehmen", wir der gleichnamige Titelsong der LP für eine Single in türkischer Sprache produziert: "Grece Berlin de". 1980 tourt "Bel Ami" als Vorgruppe für "Rockpile", "Mitch Rider" und "Police" durch Deutschland. Im gleichen Jahr tritt man beim ersten "Berliner Rockzirkus" im Zirkuszelt des Tempodroms an der Mauer auf. Ein Konzertmitschnitt erscheint auf einer Live-platte. Nach einer kurzen Herbsttournee und einer Früjahrstournee durch ganz Deutschland stellt sich, unterstützt durch einige Radiosendungen und einem TV-Mitschnitt eines Konzerts im Berliner "Quartier Latin", langsam zunehmender Erfolg ein. Im Sommer des Jahres 1981 nimmt "Bel Ami" dann zusammen mit dem Produzenten Simon J. Heyworth die LP "Großstadtmelodie" auf. Ein durchschlagender Erfolg bleibt der Formation jedoch auch bei nachfolgenden Projekten versagt. Die erste Platte zeichnet sich ausschließlich durch altbackene Rock`n` Roll-Zitate und gängige Hardrock-Wendungen aus. Musikalisch ist die Formation zwar solide, aber stockkonservativ. (Der Musik Express schrieb: Die alte Neue-Welle-Leier: Sing von Gefühllosigkeit auf Teufel komm raus, vom Good Old Rock`n` Roll, von Mädchen-Aufreißern, garniere dies mit sarkastischer Werbung für Berlin - fertig ist das bedeutungsschwangere Endsiebziger-Szenario".) Auch auf der zweiten LP lassen zwar in den Gitarren- und Bassriffs gelegentlich noch alte Rock`n` Roll-Heroen grüßen, aber insgesamt ist man moderner geworden. Als Aktualisierungsspritze halten hin und wieder reggae- oder punkorientierte Strickmuster her. Der Stempel Neue Deutsche Welle passt bei "Bel Ami" selbst im erweiterten, diesem Buch zugrunde liegenden Sinne nur sehr bedingt und trifft höchstens auf die Texte zu." 1984 erscheint die dritte LP "So weit die Füße tragen". Als neuer Sänger ist nun Rudy Jürs an Bord - vorher bei der Gruppe "Frizz". Jetzt erst kann man deutliche Einflüsse der NDW auf den Produktionen erkennen. So ist auf dieser LP auch die "Hit"-Single von "Bel Ami" "Du machst mich verrückt" enthalten. Danach wird es ruhig um die Gruppe, 1994 trifft sich die "Ur-Besetzung" wieder und produziert als Bonus-CD zur Wiederveröffentlichung der LP "Berlin bei Nacht" eine neue Version desselben Titels. Des weiteren gibt man ein Konzert, das ebenfalls als Live-Mitschnitt veröffentlich wird. -->
01 Sekt und So'n Zeugs
02 Herzensbrecher
03 Ich bin ein Berliner
04 Tu was du willst
05 Berlin bei Nacht
06 Falken der Nacht
07 Downtown
08 Schmutz und Schund
09 Immer nur Weiter

Bitrate 320 kbit/s
Nur MP3

Kratzer - Irrtum

Kratzer - Irrtum

Irre Tapes 01

1982


Gleich noch ein Kratzer hinterher. Um ganz ehrlich zu sein kann ich hiermit schon eher was anfangen. Ich denke das war die erste Veröffentlichung auf Irre Tapes. Das Irre Label war mit das Umtriebigste jener Zeit. Nicht nur was die Veröffentlichungen von Tapes angeht. Sondern auch die Irre Zines und die Mitarbeit und Rezensionen bei vielen anderen Zines. Auch musikalich war der Irre Macher nicht unbegabt
Von dieser Stelle Grüße an Matthias

A Seite

01.Hertha Punx
02.Keine Chance für Kratzer
03.Ich 2

B Seite

04.Motorroller
05.17 Jahre
06.Der alte Mann und die alte Frau
Bitrate 192 kbit/s
Scan 150 dpi
Komplett

Tom Holert & Stefan Koenig - Kleines Schwingvergnügen

Tom Holert & Stefan Koenig
Kleines Schwingvergnügen


Zick Zack Casse 03

1982

Hier mal eine der wenigen Zick Zack Tapeveröffentlichungen. Was man von der Mucke als solches halten soll weiß ich nicht so genau. Es Schwingt gewaltig und mit Worten wird eher sparsam umgegangen. Leider bloß 100dpi Cover und Tapescan muss schon etwas länger auf meiner Festplatte rumliegen.

A Seite

01.10 Jahre Frauenbewegung
02.Der Schmerz der Prärie
03.Kohlehamstern

B Seite

04.Schwing Brüderchen Schwing
05.Alle Mann in die Boote
06.Der Schuster von San Remo

Bitrate 192 kbit/s
Scan 100 dpi
Komplett

Sonntag, 16. Mai 2010

PVC - Live im Berliner Rock Zirkus 05.1980

PVC - Live im Berliner Rock Zirkus 05.1980

Eigenproduktion

1980




Vier PVC Songs die beim Berliner Rock Zirkus im Mai 80 mitgeschnitten wurden. Mit dabei waren auch die Berliner Tempo, Ideal und Z

01.Wall City Rock
02.Twilight Zone
03.Blinded
04.Robot

Bitrate 320 kbit/s
Nur MP3

Samstag, 15. Mai 2010

V.A. - Die Weltmeister Vol. 3

V.A. - Die Weltmeister Vol. 3

AIA Label

Is Nix 03



 
Der 3te und soviel ich weiß der letzte der "Die Weltmeister Sampler". Hier nicht nur Punk
Man war ich heut fleißig aber bei dem Schweine Wetter fällt mir dann auch nichts anderes mehr ein.

A Seite

01.This is for (Schwefel)
02.Young boys (Die Sache)
03.Nowhere girl (Die Sache)
04.Turn around (Die Sache)
05.On the Loose (Die Sache)
06.Eintagsfliege (Die Schlaffen Affen)
07.Formalinfete (Die Schlaffen Affen)
08.Altbierlied (Tote Hosen S-Chords ua)

B Seite

09.Große Wollust (Set Fatale)
10.Immer Tiefer (Set Fatale)
11.Einsamenurknall (Set Fatale)
12.Bad storm (Skorbut)
13.Crazy shapes (Skorbut)
14.Umweltschutz (Hemmungslose Erotik)
15.Fleisch (Hemmungslose Erotik)

Bitrate 192 kbit/s
Scan 300 dpi
Komplett

Trash Tape Rekords Katalog 88/89

Trash Tape Rekords Katalog 88/89

1988/89
 
Ein Trash Tape Rekords Katalog von 1988 und ein Update auf 89. Ich denke das TTR Label dürfte bekannt sein. Bis heute als Amöbenklang Label aktiv. Das eine oder andere der hier besprochenen Tapes dürfte auch heute noch zu erstehen sein. Link beim letzten Müllstation Tape hier im Blog. Die Qualität ist etwas bescheiden ist noch auf eine guten alten Ostkopierer erstellt worden. Die Dinger hießen etwas anders und waren fast Raumfüllende Maschinen. Wie hießen die noch gleich?

Scan 300 dpi

V.A. - Die Weltmeister Vol. 2

V.A. - Die Weltmeister Vol. 2

AIA Label

Is Nix 02


Der 2te Weltmeister Sampler.

Leider tendiert die Bereitschaft mir ein Feedback hinsichtlich der Verfügbarkeit und Performance von Maltes Server zu geben gegen Null. Also Versuche ich es mal nur mit Maltes Server denn spätestens wenn es was zu meckern gibt wird sich schon einer finden. Die beste Download Performance zu finden geschieht im übrigen in eurem Interesse denn ich muss hier nichts runterladen.

A Seite

01.Intro (Kay)
02.Am 30 Mai ist der Weltuntergang (Toten Hosen)
03.Das Wort zum Sonntag (Toten Hosen)
04.Übung macht den Meister (Toten Hosen)
05.Der Junge mit der Sehnsucht (SYPH)
06.(Volksschule)
07.(Volksschule)
08.(Volksschule)

B Seite

09.Emmy oh Emmy (Idiots)
10.Comedy (Parchment Prayers)
11.Incomunicado (Parchment Prayers)
12.The Clock (Parchment Prayers)
13.Your nice way (Les Funny Beduins)
14.Das Verderben (Asmodi Bizarr)

Bitrate 192 kbit/s
Scan 300 dpi
Komplett

Pretty Vacant 01/78

Pretty Vacant 01/78

1978

Das erste Pretty Vacant Zine. Seinerzeit ja fast sowas wie ein Sprachrohr

Beiträge u.a.

Clash (Bericht)
Lurkers (Bericht)
Ramones (Konzertbericht Markthalle Hamburg)
Johnny Moped (Bericht)
Ultravox (Bericht)
Big Balls & The G.W.I (Bericht)
Coroners (Bericht)

Scan 300 dpi

V.A. Die Weltmeister

V.A. Die Weltmeister
AIA Label

1986



Der erste Weltmeiser Sampler herausgegeben von EB Magazin. Es gab wohl eine kleine Reihe dieser Sampler Die Weltmeister Vol. 1-3

A Seite

01.Free (Instigators)
02.Wrong word (Instigators)
03.The blood is on your hands (Instigators)
04.Out the other (Instigators)
05.Sarcasm (Im Affekt)
06.Snake charmer (Im Affekt)
07.Blowing up the Kindergarden (Im Affekt)
08.The man who (Im Affekt)
09.The grave (Im Affekt)
10.Normal (Heilpraktiker, Die)
11.Trink mit wenn Trinker Trinken (Heilpraktiker, Die)

B Seite

12.Ganz doll Schnaps (Goldenen Zitronen, Die)
13.Country (Goldenen Zitronen, Die)
14.Man kann auch (Goldenen Zitronen, Die)
15.Skinheadmädchen (Goldenen Zitronen, Die)
16.12 Jahre hinter Gittern (Goldenen Zitronen, Die)
17.Horst Schorch und Dieter (Goldenen Zitronen, Die)
18.Spaceflightr 523 (The Details)
19.Häppi Flauer (Rudolfs Rache)
20.Daniela (Ackerbau & Viehzucht)
21.Formel 1 (Ackerbau & Viehzucht)
22.Laß mich nicht allein (Ackerbau & Viehzucht)
23.Gesetze (Ackerbau & Viehzucht)
24.Hell over you (Ackerbau & Viehzucht)
25.Dosenbier (Ackerbau & Viehzucht)

Bitrate 192 kbit/s
Scan 300 dpi
Komplett

Donnerstag, 13. Mai 2010

Wochenschau - Spezialradikal

Wochenschau - Spezialradikal
Zweckfrei Kassetten

1983

Besetzung:

Vill Unsinn
(voc., synth)

Hans Z.
(git., bass)

Phritz
(drums, voc.)



Die 2te Version des Wochenschau Spezial Radikal Tapes von Vill Unsinn auf Zweckfrei. Der Name natürlich hier auch Programm. Diese Version hat 6 Songs wenn man "Vill Sagt" mit rechnet 7. Die 82er Version hatte 4 Songs mit teilweise anderer Tracklist. Hat eigentlich jemand vom Zweckfrei Punkfurt Sampler eine Tracklist und wenn kann er sie mir zukommen lassen?

A Seite

01.Krankland
02.Westernheld
03.Nicht zugelassen

B Seite

04.Schlachtfest
05.Disco Johnny
06.Maschinen
07.Vill Sagt

Bitrate 192 kbit/s
Scan 300 dpi
Komplett

Mittwoch, 12. Mai 2010

Madmans - Ostereier und Pistolen

Madmans - Ostereier und Pistolen

Eigenproduktion

1993


Hier das Madmans "Ostereier und Pistolen" Tape. Das gibt ja wohl auch als CDR Version aber hier ist Tapeattack und deswegen natürlich die Tapeversion

Danke Jakob

A Seite

01.Gegen Gereiztheit
02.Intro
03.Waiting
04.At last
05.Auld lang syne
06.Schatten
07.Wolfszeit
08.Hymne
09.Golden Sleeps

B Seite

10.Nothing to hold it on
11.Poeme Inedit
12.Come
13.Holiday in Frankfurt
14.Amerika
15.Ticket to Ride
16.Kleiner Trompeter
17.Horch was kommt
18.Gegen Gereiztheit

Bitrate 192 kbit/s
Scan 300 dpi
MP3+Cover

Dienstag, 11. Mai 2010

Steff-GBH - Same

Steff-GBH - Same

Eigenproduktion

1982



Das erste Tape von Stephan Bergemanns Steff-GBH hier noch keine Labelangabe. aber ich gehe mal davon aus das es Stock & Hut 01 sein dürfte.

A Seite

Unser Durchlauferhitzer

B Seite

Mannometer
Wo sind die Frauen



Bitrate 192 kbit/s
Scan 300 dpi
Komplett

Montag, 10. Mai 2010

Empirische Lügner - Live bei Zeck Tostedt

Empirische Lügner - Live bei Zeck Tostedt

Primitiv Tapes 07

1982
Ein Live Tape der Empirischen Lügner. Leider ist Qualität eher Saumäßig. Aber es ist eins der wenigen Tondokumente der Band. Deswegen gehört es natürlich hier hin. Ist auch nich allzu lange. Wie auf dem Cover zu lesen ist ein C10 Tape.

A Seite

01.Tortenguß & Eiersalat
02.Das Leben ist schön
03.Ohne Titel
04.Zwischenspiel

B Seite

05.Vaterlandsverrat
06.Der Industrielle
07.Nachwort

Bitrate 192 kbit/s
Scan 300 dpi
MP3+Cover

Kreuzberger Hirtenbrief 01/82

Kreuzberger Hirtenbrief 01/82

1982
Heute mal wieder ein Fanzine. Diesmal der erste Kreuzberger Hirtenbrief

Beiträge u.a.

Notdurft Middle Class Fantasies (Konzertbericht SO 36 Berlin) MDK (Bericht) Tapekritiken Stille Tage in Ostberlin Toxoplasma (Bericht) Blitzkrieg (Bericht) Buttocks (Bericht) Soilant Grün, Stromsperre (Konzertbericht 19.02.82 Berlin Stonz) Plattenkritiken Die Ichs, Der Moderne Mann, Foyer Des Arts, Mythenin Tüten (Konzertbericht 24.02.82 Berlin Benefit für Polen) OHL, Isolationsfolter, K14, Isolationsfolter, Toxoplasma, Vitamin A, Stromsperre, Betoncombo, Ixtoc, Soilent Grün (Konzertbericht 26/27.02.82 Berlin Kukuck Punk gegen Faschisten)

Scan 300 dpi

Donnerstag, 6. Mai 2010

Dagowops - Wachet Auf

Dagowops - Wachet Auf

Eigenproduktion

1980

Besetzung:

Monika Dietl
(voc.)

Helmut Ferger
(git.)

Joha Schranner
(git.)

Willi Karl
(bass)

Ernst Kreisel
(drums)




Um ganz ehrlich zu sein muss ich ja immer innerlich ein wenig grinsen wenn die Monika Dietl mit unverkennbar Bayrischer Mundart zu singen anhebt. Letzlich tut das der prima Mucke aber keinen Abbruch. Mittlerweile gibt es wohl eine Doppel CD mit mehr oder weniger dem kompletten Schaffen der Band u.a. ist da auch dieses Tape mit dabei. Jedoch sind hier auf diesem mir vorliegenden Tape 4 Titel mehr dabei. Da ist Titel 14 dem ich keinem Namen zuordnen kann. Titel 18 Lonely Boy und Titel 22 und 23 die Instrumentals sind.

A Seite

01.Vitamin B
02.Arbeitsscheu
03.Menschenmassen
04.Indivacuum
05.Unfall
06.Poseurs
07.Electrical
08.U-Bahn
09.I Quitt
10.Odds is Gone
11.Anarchie
12.Troops

B Seite

13.Live
14.???
15.Roadrunner
16.Rock'n Klo
17.Sonic Reducer
18.Lonely Boy
19.Was Solls
20.Lars (Mobilmachung)
21.Warhead
22.Instrumental
23.Instrumental

Bitrate 192 kbit/s
Scan 300 dpi
Komplett

Mittwoch, 5. Mai 2010

Harald Sack Ziegler - Raahh !!??

Harald Sack Ziegler - Raahh !!??


Scheißkasten Produkt

1986

 
Hier muss man ja fast sagen ein typischer Harald Sack Ziegler. Wer das Hörbare Aufstoßen Tape sich runtergeladen hat wird bei diesem Tape sich nicht wundern. Man muss sich fragen ob Harald die Leute veräppeln will oder ob das so eine art Experimentelles Musik sein soll. Auf der B Seite wird das Raahh noch mit etwas Elektronik untermalt was dann doch etwas sinnvoller erscheint. Für Leute mit empfindlichem Gehör oder schwachen Nerven rate ich sich erst einmal leise reinzuhören. Für den einen oder anderen wahrscheinlich glücklicherweise ist das Tape nur 8min. lang. Frage an die wissenden? Ist denn der auf dem Cover genante J. Becker (Data Becker) der Software Data Becker?

A Seite

Raahh

B Seite

Dub Raahh

Bitrate 192 kbit/s
Scan 300 dpi
Komplett

L'Attentat - Interview 88

L'Attentat - Interview 88

Selbstbefridiger 02/88

1988


Hier noch schnell ein relativ langes (6 Seiten) L'Attentat Interview aus dem Selbstbefridiger Zine von 88. Dabei 2 Liedtexte zu der zumindest noch 88 geplanten EP.
PDF
 

Dienstag, 4. Mai 2010

Inkontinenz - What was the name of the first girl on the earth

Inkontinenz - What was the name of the first girl on the earth


Eigenproduktion

1991

Hier mal ein Solo Projekt vom Madmans Holger. Eine etwas seltsam aber durchaus hörenswerte Elektronisch Experimentelle Geschichte. Letztlich wohl eher eine kurze Liaison.

Danke Jakob

A Seite

01.What was the name of the first girl on the earth
02.Unisono
03.Nightshift
04.Wiegenlied
05.Maustanz
06.Eye of newt (from Decoder)

B Seite

07.Rosemarie's Baby
08.Tam Lin
09.Wildblütensong
10.Stark
11.Im finst'ren Föhrenwald...

Bitrate 192 kbit/s
Scan 300 dpi
MP3+Cover