Sonntag, 18. Mai 2014

Spex 11/83 (Köln)

Spex 11/83 (Köln)
 
1983
 

Zum Abschluss noch eine Spex. Spätestens ab der Ausgabe ist dann auch mehr oder weniger Schluss mit lustig.
 
Bitte immer schön daran denken zwischendurch mal auf so einen Werbebanner Klicken
(Please Klick on Ad Banner)
 
u.a. dabei
 
Bananarama, Keith Levene, Madonna, Big Country (Bericht),
Lords Of The New Church (Bericht),
Elvis Costello, Arthur Baker (Interviews),
Termine,
Berlin Boy, ORAV, Twin Vision, Prince Far 1, Borroughs, Wargames (Magazin),
Stray Cats, Kid Creole, Pöhl Musik, Wildstyle, Claudia Schifferle (Magazin),
Chess, Bierkampf in Berlin, Kampf um Rom (Reportagen),
Singles, LP Kritik, Cassetten, Soul LPs, Funk Maxis (Reviews),
Krieg und Frieden, ORAV, Howdy (Kolumnen),
Schlimme Zeiten sind immer lang,
Leserbriefe,
Liste
 
PDF
 
Download

Kommentare:

  1. In dieser Nummer verreisst Diederichsen in einem sehr geilen, messerscharf formulierten Artikel die Fiaskozeitschrift "FAME" (http://tapeattack.blogspot.nl/2012/07/fame-10-1183.html). Direkt greift er die beiden Chefredakteure Tim Renner (später Universal Music-Manager und heute Berliner Kulturstaatssekretär) und Joachim Steinhöfel (später Krawall-TV-Moderator und berüchtigter Abmahnanwalt) an. Sein Fazit: "Wenn der alte Grundsatz noch gilt, daß Revisionisten bekämpft werden müssen, bevor man Reaktionäre aufknüpft, dann 'Auf in den Kampf'!". Das war prophetisch.

    AntwortenLöschen
  2. Aber bitte die Spex weiter posten, es sind immer mal ein paar amüsante Geschichtchen drin. Aber schon krass, wie sich so ein Blatt im Laufe der Zeit "verkauft".

    AntwortenLöschen