Dienstag, 9. April 2019

D. Moritz-Holland liest einen Text von Ueli Etter zur Kunst von Bigi Knop in der Galerie Eisenbahnstrasse

D. Moritz-Holland liest einen Text von Ueli Etter zur Kunst von Bigi Knop in der Galerie Eisenbahnstrasse
 
1986
 

Hier wird es dann tatsächlich kurios, dafür recht kurz. Einen Text gibt es natürlich auch noch dazu.
 
Danke Graf Haufen
 
"Die Galerie Eisenbahnstrasse“ befand sich 1986 in der Manteuffelstrasse 41 in einem ehemaligen Kohlenkeller. Ueli Etter und Wolfgang Müller (Die Tödliche Doris) kuratierten damals ein Programm der besonderen Art - es ging ihnen um das Verbinden von scheinbar nicht Verbindbaren und das Überwinden von sozialen, kulturellen oder intellektuellen Hürden in der Rezeption von interessanten Aktivitäten (oder dem, was die beiden und ihr Dunstkreis interessant fanden). U.a. gab es Ausstellungen von pornographischer Kunst von S.M. Van Der Linden, Schichtmalerei, eine Handleserin stellte ihre Illustrationen aus, es gab Performances und Installationen. Zu jeder Ausstellung gab es ein nur dort und nur in ganz begrenzter Stückzahl erwerbbares kleines Multiple. Z.b. eine individualisierte und umetikettierte Schale Handcreme bei der Handleserin, Folder, Postkarten oder vom Schichtenmaler ein Postkarten-Klotz-Objekt. Und zur Ausstellung von Bigi Knop gab es diese Kassette mit einer ironischen Werkinterpretation, bzw. akustischen Führung durch die Arbeiten in der Ausstellung."
01.D. Moritz-Holland liest einen Text von Ueli Etter zur Kunst von Bigi Knop in der Galerie Eisenbahnstrasse
 
Bitrate 192 kbit/s
Scan 300 dpi
Komplett
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten