Mittwoch, 26. Dezember 2012

DT64 - Schall und Rauch 23.12.-24.12.91

DT64 - Schall und Rauch 23.12.-24.12.91
 
1991
 

Hier gleich mal Teil 4 und 5
 
DT64 - Schall und Rauch 23.12.-24.12.91 (Teil 4)
 
Bitrate 192 kbit/s
Nur MP3
 
Download
 
DT64 - Schall und Rauch 23.12.-24.12.91 (Teil 5)
 
Bitrate 192 kbit/s
Nur MP3
 
Download
 
 

Kommentare:

  1. Ich habe versucht, downloaden und anhören, und es war sehr interessant .. dank

    AntwortenLöschen
  2. Das ist sowas von genial. Absolute Zeitreise... und dass die Nachrichten noch mit drin sind, macht das Ganze noch spannender... Da wurde noch nicht soviel Scheisse (!) in den Nachrichten gelabert. Da waren Nachrichten noch relevant. Jetzt findet man gute wichtige Infos nur noch auf Bloggerseiten und alternativen Seiten...

    Vielen Dank für deine Arbeit!!!! Mach bitte noch lange so weiter!

    L. aus Chemnitz

    AntwortenLöschen
  3. nochmal L....

    das Logo ist das "alte" , zu der Zeit hatten die das schräge Logo.. aber das ist trivial...

    DANKE!

    AntwortenLöschen
  4. Schön, wie diese Sendung (und manche andere vom Jahresende 1991, z.B die "Silent Night" mit Marion Brasch und Thomas Misersky, das letzte Parocktikum auf DT64, die Silvesternacht, die Sendung mit Aljoscha von Feeling B usw.) im Netz weiterlebt. Ich kanns nicht runterladen, da ich nur mit einem analogen Modem (!!!) unterwegs bin, aber wenn das die Version ist in recht guter Qualität bis auf die vor allem in den ersten Stunden recht lästigen Prasselgeräusche und mit einem kurzen fehlenden Stück (angeschnittene Nachrichten, ich glaube nach 4 Stunden), dann sind die Aufnahmen ursprünglich von mir.

    Habe ich Ende 1991 mitgeschnitten, und um das ohne Kassettenumdrehpausen zu schaffen, extra den einzigen VHS-HiFi-Videorecorder meines damaligen Gymnasiums ausgeborgt. Das Gerät war von Sony gestiftet worden und kurz nach der Wende ein Heiligtum unter Verschluß. Mein "ich will damit die letzten Tage DT64 aufnehmen" ließ den coolen Schuldirektor das Gerät freigeben und ein Mitschüler, der schon 18 war und ein Auto hatte, brachte es mir von Jena nach Gera, wo ich dann via UKW Chemnitz 100,0 MHz mitgeschnitten habe. Leider brummte die Frequenz in den letzten Tagen des Jahres 1991 massiv (hört man auch), da wurde nichts mehr gepflegt, es sollte ja alles abgeschaltet werden.

    Die Lücke im Band mit den angeschnittenen Nachrichten entstand, als ich todmüde früh vom direkt neben meinem Bett zurückspulenden Recorder geweckt wurde, das Band neugierig stoppte und im Dunklen testen wollte, ob die Aufnahme funktioniert hat. Dabei geriet ich auf eine Sofortaufnahmetaste, die offenbar nur zu stoppen war, wenn man Zugriff auf das Bildschirmmenü hatte. Der Recorder lief aber ohne Bild als reine Audiomaschine... ich habe dann den Stecker gezogen und mich sehr geärgert.

    Im Original sind die MP3s lückenlos, volle 8 Stunden irgendwas. Manche Downloadquelle bietet es wohl auch so an - alles nicht von mir hochgeladen. Wie die Aufnahmen ins Netz kamen, kann ich nur spekulieren, denn ich hatte nie Breitband-Zugang daheim. Ich vermute einen Bekannten aus der Radioszene, dem ich das Zeugs mal als Daten-CDs gebrannt hatte.

    LG Christian / Radiowaves

    AntwortenLöschen