Samstag, 28. März 2020

Messitsch 01/90 (Berlin)

Messitsch 01/90 (Berlin)
 
1990
 


Opossum und Tapeattack (Posthum) Präsentiert: Die 1. Messitsch der Neuzeit.
Es half kein betteln kein flehen, kein permanent mit dem Zaunpfahl Winken. Da musste ich mich wieder selbst drum kümmern. Neben der gestrig schon vorgestellten Trash mit einem Schlag den kompletten Jahrgang 90 ergattert, der nur 7 Hefte umfasst, da die Messitsch erst im Juni 90 zuschlug.
Zum Verständnis für mich in den Konzertterminen taucht Rumbar Baumschulenweg auf, das ist der Laden mit dem vormals wohlklingenden Namen "Fritz Schmenkel"?
 
 
u.a. dabei
 
Ciao Ciao, Amiga (Interview Hoffmann von Amiga),
Einige kritische Anmerkungen zum 1. Hard-,Grind- und Noisecore- Festival in der D. D. R., am 21. 4. 1990 zu Königs Wusterhausen (SM-70, Brutal Glöckel Terror),
Cassandra Complex (Die Optimistischen Cyberpunx),
Das Festival Der Folxmusik In Ostberlin,
Space Cowboys, Das Freie Orchester, Walkabouts, The Happy Cadavres, Ab-penn, St-Vitus, Breakdown, Die Anoraks, Fall, Beloved, Sandow, Die Vision (Die Zensur),
Messitsch, Ein Historischer Kurzabriss (Comic),
Konzerttermine,
Editorial, Im Osten Geht Die Sonne Auf,
Herbst In Peking (Bericht, Interview),
Jens und der Mann aus Amerika (Erstes Buch: Die Einführung),  (Zweitess Buch: Dr. Riley Stein und das Popmonster),
Szoni im Sexshop (Comic),
 
PDF/OCR

Keine Kommentare:

Kommentar posten