Sonntag, 5. April 2020

Felkar's Ronstron 10/89 (Berlin)

Felkar's Ronstron 10/89 (Berlin)
 
1989
 


Nun sind wir schon mal in Berlin da können wir gleich noch eins. Von diesem hätte ich gerne noch ein paar, bin da ganz schleicht ausgestattet. die Nr. schon ein paar Jahre hier im Blog. Dann habe ich mal ins Impressum geschaut und lese da Sanft & Mutig, da war doch auch mal was akustisches.
 
u.a. dabei
 
Heuler des Monats: Suicidal Tendencies und Anthrax in den Hamburger Dock' s,
Neue Serie: Andreas (Hose) schildert sein erstes sexuelles Erlebnis,
Torkel hat auf Seite 9 einen Kabel-1V-Artikel gehabt haben getut,
Seite 16 is jemüscht mit junge Leute und ne dufte Fisch - Ficke-Seiten-Porno, ebenso wie uf Seite 17 mit Pussy, die Geile,
Die Wahrheit über den Osten und Ausländer erfahrt auf Seite 6 , auf Seite 7 dafür die Wahrheit über Westdeutsche und Inländer,
Seite 11 und 12 stellen sich die vier Superstars unserer Zeit auf ihren Autogrammkarten vor,
Auf Seite 3 gibt's fünf fette Plattenkritiken von Fabsis Weser Label,
Achtung! Seite 15 ist ausschließlich nur für Liebe, weil da ist was über die Sesamstraße geschrieben,
Ellen und Bert behandeln auf Seite 8 sexuelle Probleme und geben ihr Lebensmotto bekannt,
Auf Seite 1 ist heute ein Motiv aus einem Grusel-Comic. Der Mann mit dem Geweih,
Auf Seite 10 rufen drei Konzerte laut: Hallo, lest uns Living Colour , Miracle Workers und Bullet Lavolta,
 der Hand hat den Brief im Vordergrund gefunden und die Schlabber-Leiche auch gleich noch dazu,
Seite 5 handelt von Torkel's 18. Geburtstag und mit dem rauschenden Fest im XTC tut' s auch was zu tun haben tun,
Puntje zeigt sich auf Seite 18, wie er sich nen Brief liest,
Seite 14 demonstriert den Konzertartikel über Naked Raygun im XTC und RKL im Blockschock,
Impressionen vom Kirchentag unter dem Motto Gottes Schwanz in unseren Händen gibt's auf Seite 13,
Nochmal auf Seite 7 gibt' s was, und zwar über Tante Udo's Tittenkolumne,
 
PDF/OCR
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten